Einhorn Fotolia
Bild: umnola, fotolia

Menschenförmige Kalkknollen, kopflose Erdansiedler und Yetispuren in der Sonderausstellung «Wunderbare Objektgeschichten» im Naturmuseum Solothurn lassen der Fantasie freien Lauf. Denn auch wenn die Objekte bereits erforscht und gedeutet wurden, sie bleiben je nach Denkstil der Zeit mehrdeutig. Und so kann es kommen, dass aus dem Horn des sagenhaften Einhorns im Laufe der Zeit der Zahn eines Narwals und aus den Überresten eines Bergriesen das Schulterblatt eines Mammuts wird. Vielleicht entdecken Sie selbst ein paar Fundstücke, die Ihnen ihre ganze eigene, fantastische Geschichte erzählen.

Ausstellung «Wunderbare Objektgeschichten», Naturmuseum Solothurn, Klosterplatz 2, Solothurn.
15. Okt – 2. März 2014. Di – So 14 – 17 h, So 10 – 17 h.

naturmuseum-so.ch